Kaninchenzuchtverein T751 Großfurra e.V.

30 Jahre Rassekaninchenzüchter Großfurra

Liebe Zuchtfreundinnen,liebe Zuchtfreunde,werte Gäste!

Vor 30 Jahren am 18.06.1970 trafen sich 8 Zuchtfreunde um eine Sparte Rassekaninchenzüchter zu gründen.Die Gründungsversammlung begann 20.00 Uhr im Versammlungslokal,,Zur Eiche"und endete um 22 Uhr 30.
Ergebnis war eine Sparte mit 9 Mitgliedern die später die Kennzeichnung  T751 erhielt. Diese Kennzeichnung hat sich bis in die heutige Zeit gerettet,alles andere hat sich verändert.
Schwerpunkt unserer Arbeit war das Streben nach hohen züchterischen und ökonomischen Ergebnissen in allen Zuchten.Auf die ökonomischen Ergebnisse wird heute kein großer Wert gelegt.(Felle in Mülltonne)
Liebe  Zuchtfreundinnen,liebe Zuchtfreunde;
Gestattet mir noch ein parr Worte zur geschichtlichen Entwicklung des Kaninchens.
-Seit Beginn seiner Umzüchtung zum Haustier,100v.Chr.-300v.Chr. war das Kaninchen ein beliebtes Objekt der         Kunst,Wissenschaft und Forschung.Wusten Sie,daß sich z.B.Konfuzius,Rembrandt,Darwin
 und Mendel mit Kaninchen beschäftigt haben? Erforschung etlicher menschlicher Krankheiten.(Versuchskaninchen)
-Noch während und nach den letzten Weltkriegen war das Kaninchen durch seine vorzüglichen Eigenschaften in der Tat Helfer in höchsten Notzeiten.In kürzester Zeit erzeugte der Mensch aus nicht verwend-
 baren Futtermitteln hochwertiges Fleisch.Für unterversorgte Entwicklungsländer hat das Kaninchen heute noch eine nicht unerhebliche Bedeutung.Es wird verstärkt als,,Nahrungsmittel" in Ländern der Dritten Welt eingesetzt.
-Heut werden Rassekaninchen von den rund 200000 Mitgliedern in über 7200 örtlichen Vereinen des Zuchtverbandes Deutscher Kaninchenzüchter e.V.(ZDK) in artgerechten und gepflegten Unterkünften  gezüchtet.(Zuwachsrate etwa 6% jährlich)Die wirtschaftlichen Aspekte sind zugunsten ideeller Werte gewichen,Kaninchenzucht ist heute eine
 interessante,sinnvolle und schöpferische Freizeitgestaltung für  Menschen aller Gesellschaftsschichten und Altersgruppen.

 Nicht ohne Grund ist das kuschelige,kontaktfreudige,anschmiegsame
 Rassekaninchen,insbesondere in seiner Zwergform bei uns zum beliebten
 Haustier geworden.Heute werden in Deutschland 69 verschiedene Rassen
 in 190 Färbungsschlägen gezüchtet und betreut.
 Liebe Zuchtfreundinnen,liebe Zuchtfreunde !
____________________________________
 Zurück zu unserer Gründungsversammlung;
 Reinhard Tietgen und Günter Hohnstein hatten es sich in den Kopf gesetzt eine Sparte Kaninchenzüchter zu gründen.(Unterm Schulbogen)1.Schwerpunkt:Wir mußten noch 7 Kaninchenhalter oder die es werden  wollten finden.Mit viel Mühe haben wir es gemeinschaftlich geschafft. Keiner wollte der erste sein und Verantwortung übernehmen. 9 Gründungsmitglieder mußten es sein.
 Bevor wir die Gründungsversammlung einberiefen stellten wir erst ein Programm auf,nach dem wir arbeiten wollten.
-wie z.B.nur noch Rassekaninchen zu züchten,wobei großer Wert mit auf die zusätzliche Produktion von Weißfleisch gelegt wird.
-Regelmäßiger Besuch an den Versammlungen.Wer mehr als 3mal fehlt wird ausgeschlossen
.-In jeder Versammlung ein Fachvortrag.
-Vorstellung von Rassekaninchen,zu jeder Versammlung eine Tier-
 besprechung vom Zuchtwart.Erweiterung der Spartenortnung 2.10.70
-Zur Finanzierung des Kaufes der Tätowierungen gibt jeder
 Zuchtfreund 5,00 DM
-Jeder neue Zuchtfreund muß,bevor er in die Sparte aufgenommen wird :
           a dreimal an Versammlungen teilgenommen haben,
           b einen einwandfreien Stall besitzen,
           c Rassekaninchen halten,
          d einen schriftlichen Antrag stellen,
          e 6,00 DM Eintrittsgeld zahlen.
-Jeder Zuchtfreund bekommt ein Zuchtbuch und ein Spartenzuchtbuch. (wird angelegt)In der Gründungsversammlung verpflichtet sich jedes Mitglied nach dem festgelegten Programm zu arbeiten.Wer waren  nun die Gründungsmitglieder?

Gründungsversammlung :19.06.1970 in der Gaststätte,,Zur Eiche"

Iniiatoren : Zuchtfreunde Reinhard Tietgen u.Günter Hohnstein

Gründungsmitglieder Vorstand :
-----------------------------------------
Vorsitzender               Zuchtfreund Günter Hohnstein
Stellvertreter               Zuchtfreund Dieter Röhl
Zuchtwart                   Zuchtfreund Rudi Hermann
Tätowiermeister         Zuchtfreund Ewald Rumpf
Kassierer                    Zuchtfreund Reiner Craul
Schriftführer              Zuchtfreund Reinhard Tietgen
 

Revisionskommission :
------------------------------
Vorsitzender              Zuchtfreund Karl Mittelbach
Mitglieder                  Zuchtfreund Dieter Hedel
                                   Zuchtfreundin Christa Tietgen

jedes Gründungsmitglied hatte gleichzeitig eine Funktion übernommen.
Anwesend : Vom Kreisverband Sondershausen Helmut Böttcker
-------------   und Karl Bayer.

Ab 04.September 1970 : Klaus u.Heidi Herrmann,Alfred Huber
                                          und Udo Geske.
Ab 02.Oktober 1970    : Freija Herbig,Paul Herbig,Math.Hutmacher.
Ab 06. November 1970 : Anton Rämisch,Die Sparte Jungtierzüchter
                                          gegründet M.Hutmacher übernimt die Leitung.
Ab 05.März 1971 :         Kurt Meyer.

Schon am 05.Oktober 1972 mußte ein neuer Vorstand gewählt werden
E.Mittelbach u.E.Rumpf wurden ausgeschlossen.Rudi Herrmann
war ausgetreten,sowie die Fam.Klaus und Heidi Herrmann.Und der
Vorsitzende ging ein 1/2 Jahr zur Armee.
Folgender Vorstand wurde gewählt:

Vorsitzender :           Zuchtfreund   G.Hohnstein
Stellvertreter :           Zuchtfreund   K.Meyer
Zuchtwart     :           Zuchtfreund   A.Huber
Schriftführer :           Zuchtfreund   R.Tietgen
Kassierer      :            Zuchtfreund   R.Craul
Tätowierer   :            Zuchtfreund   P.Herbig
Fellwart       :            Zuchtfreund   J.Schieke

Revisionskommission :
-----------------------------
Vorsitzender  :         Zuchtfreund  D.Hedel
                                  Zuchtfreund  Chr.Tietgen
                                  Zuchtfreund  J.Schieke

In diesem 1/2 Jahr wurden die Versammlungen von Kurt Meyer und
R.Tietgen durchgeführt.In den kommenden Jahren wurde der Vorstand
mehrmals umgebildet.Gründe waren Austritte bzw.waren gestorben.
Bis zum 10.10.1987 waren folgende Zuchtfreunde immer im Vorstand
Reinhardt Tietgen,Reinhardt Craul,Günter Hohnstein und die Zucht-
freundin Chr.Tietgen.
Gestattet mir einen Zwischenfall zu erläutern,hierraus ist zu erkenn,
daß wir die Zuchtarbeit damals sehr ernst genommen haben.Es war
die letzte Versammlung bevor ich zur NVA ging.

Tagesortnung : 1. Begrüßung
                          2. Verlesen d.Protokolls
                          3. Jugendarbeit
                          4. Tischbewertung
                          5. Verschiedenes
Standgeld pro Tier 1,00 M pro Samml.0,50 M mehr

Die ersten vier Punkte wurden alle gut abgewickelt.Es wurde sogar
ein Programm für die Jugendarbeit aufgestelt.
Jetzt kam Punkt 5 Verschiedenes.
 Hier wurde mit Zuchtfreund Hutmacher eine Aussprache über seine
  Ansichten in der Sparte geführt und ihm das Statut unseres Verbandes
  erläutert. Da Zuchtfreund Herbig Zuchtfreund Hutmacher seine Tiere
  tätowiert hat,obwohl ihm bekannt war das dieses nicht zulässig war,
  da die Tiere schon lange abgeschekt waren,kam es zu Streitigkeiten
  und persönlichen Beleidigungen,sodaß die Versammlung abgebrochen
  wurde.
- Unsere Sparte war eine der aktivsten im Kreis Sondershausen und wurde
  daher auch mehrmals ausgezeichnet,obwohl es auch viele Tiefs in
  unseren Spartenleben gab,die einmal bald zur Auflösung geführt hätte.
  Da kamen die Zuchtfreunde Chr.und Lothar Schlegel und schlichteten
  die Auseinandersetzungen.Ab dieser Zeit hatte ich eine gute Schrift-
  führerin,nochmals meinen herzlichen Dank.
-Jahreshauptversammlung am 10.10.1987 /Wahl eines neuen Vorstands.
  Zuchtfreund Günter Hohnstein gab den Vorsitzenden der Sparte ab
  und Kanditierte nicht mehr für den neuen Vorstand.

Neuer Vorstand :
-----------------------
Vorsitzender                    Zuchtfreund Christina Schlegel
Stellvertreter                    Zuchtfreund Reinhard Tietgen
Zuchtwart                        Zuchtfreund Detlef Hagenbruch
Schriftführer                    Zuchtfreund Helga Funke
Tätowiermeister              Zuchtfreund Ralf Funke
Kassierer                          Zuchtfreund Reiner Craul
Hygiene                            Zuchtfreund Lothar Schlegel

Revisionskommission :  Zuchtfreund Stefan Kroiher
                                         Zuchtfreund Christa Tietgen
                                         Zuchtfreund Uwe Tietgen