Liebe Hundefreunde,

Die meisten Mitmenschen haben Verständnis dafür, dass  Ihr einen Hund haltet.
Es gibt gute Gründe, einen Vierbeiner im Haus zu wissen, schließlich wird der
Hund nicht zu unrecht als „bester Freund des Menschen“ bezeichnet.
Aber, liebe Hundefreunde, wir meinen auch, dass  Hunde dem Menschen nicht zur Last fallen dürfen. Und genau das tun sie leider immer wieder.
Denn nach wie vor hinterlassen Hunde auf Gehwegen, Spielplätzen und in Grünanlagen Hundekot, und viele von Ihnen, liebe Hundebesitzer, schauen darüber hinweg und gehen weiter. Manche sagen sogar: „Warum soll ich das wegmachen, ich zahle schließlich Hundesteuer.“ Unsere Eltern zahlen auch verschiedene Steuern— aber wir kacken auch nicht in eure Gärten und an eure Hauswand! Viele von Euch haben doch selbst Kinder oder Enkel.

Habt Ihr uns Kinder so wenig lieb, dass es Euch egal ist, ob wir da beim Spazierengehen oder Spielen ständig reintreten? Nicht mal vor dem Kindergarten können wir uns bewegen, ohne dass dort Hundehaufen liegen.  Lasst Ihr Eure lieben Vierbeiner denn auch zu Hause überall hinmachen ohne den Haufen wegräumen? Das können wir uns nicht vorstellen.

Was Euer Hund je nach Größe und Art des Futters hinterlässt, ist nicht nur unästhetisch, bisweilen sehr abstoßend, sondern auch gefährlich. Hundekot ist ein Nährboden für Viren, Bakterien und Würmer. Wenn Sie - lieber Hundebesitzer den Kot nicht beseitigen,  besteht die Gefahr, dass  Passanten hineintreten und den infektiösen Schmutz verbreiten - bis in die Wohnungen.

Sie begehen  eine Ordnungswidrigkeit, wenn Sie den Hundekot nicht entfernen!

Die Frage lautet deshalb: Wie können Sie mit Hund, andere ohne Hund, aber alle zufrieden miteinander Leben?

Wir, die Kinder Eures Ortes Großfurra,
bitten Euch daher:

Lasst den Hundekot nicht liegen! Es kann doch nicht so schlimm sein,
eine Tüte mitzunehmen,
wenn man mit seinem
geliebten Hund unterwegs ist.

Und allen, die das sowieso schon tun -
einfach weil's fair ist allen anderen gegenüber -DANKE!                   
 

Die Aktion „Kinder gegen Hundekot auf den Gehwegen in Großfurra“ wird durch den Ortsbürgermeister,
Herrn Schmidt, ausdrücklich begrüßt.

                                                 zurück zu Aktuell - Großfurra